Sekt oder Selters?

Nein, bei diesem Blog geht es nicht um ein Album von Marius Müller-Westernhagen …

… aber auch er könnte sich – allein in Anbetracht seines Alters – diese Frage so langsam mal stellen.

Man hätte als Headline jetzt auch „5*-Hotel oder Knast“ nehmen können, aber diese Formulierung fand ich dann doch zu krass, obwohl es das Problem unserer Gesellschaft eigentlich sehr viel deutlicher auf den Punkt bringt.

Und mit Problem meine ich jetzt den demografischen Wandel, der uns leider früher oder später alle treffen wird.

Aber gerade jetzt im Wahlkampf kam dieses Thema, wenn auch leider nur am Rande, immer mal wieder hoch und es wurde nur allzu deutlich, dass es hier de facto zwar akuten Handlungsbedarf gibt, aber leider nur wenig staatliches Interesse zur Lösung des Problems.

So ist das leider mit unserer Politik – manche Dinge kommen einfach zu überraschend – da kann man jetzt nicht ad hoc eine Lösung finden.

Und der demografische Wandel kam eben, genauso wie das Problem der globalen Erderwärmung und vieles mehr, einfach zu überraschend … damit konnte niemand rechnen. *Ironie aus*

Die Geburtenraten der letzten Jahrzehnte sind zwar peinlichst genau dokumentiert, aber wer rechnet schon damit, dass auch geburtsstarke Jahrgänge, wie z.B. der Jahrgang 1964 in absehbarer Zeit mal die magische Zahl 65 erreicht?

Genau 1.357.304 „Lebendgeborene“ hat das Statistische Bundesamt 1964 für die Bundesrepublik und die DDR registriert. (Quelle: Südwest Presse)

Zum Vergleich kamen 2012 gerade mal 673.544 Baby´s auf die Welt, also etwa die Hälfte.

Und man muss jetzt kein Mathegenie sein um sich vorzustellen, wie viele Millionen Neu-Rentner es somit in den nächsten 10-15 Jahren geben wird, denn auch die anderen Jahrgänge in den 60ern waren nicht gerade schwach.

Es müssten also genauso viele Alt-Rentner in den nächsten 10-15 Jahren versterben, damit unser Rentensystem – bei jetzigen Beiträgen – nicht völlig kolabiert.

Mal ganz abgesehen davon, dass irgendwann auch alle Pfegeheime aus den Nähten platzen dürften, WENN ES BIS DAHIN KEINE LÖSUNG GIBT.

Einen Pflegekräftemangel haben wir jetzt schon – da müssen wir gar nicht erst die nächsten 10-15 Jahre abwarten.

Was also erwartet uns in Zukunft???

Wir wissen es nicht! Und/oder wollen es vielleicht auch jetzt noch gar nicht so genau wissen?!

Aber es lässt sich erahnen – ohne Hellseher sein zu müssen.

Und die Prognose ist nicht nur beängstigend sondern jetzt schon das vorprogrammierte Worst-case-Szenario par excellence!

Wer also keinen reichen Erbonkel in Panama hat oder bis dahin den 6er im Lotto knackt, sollte sich schon mal an den Gedanken gewöhnen, dass aus dem netten, lustigen Rentnerdasein mit Sonnenuntergängen auf irgendwelchen Kreuzfahrtschiffchen und Sekt in der 5*Sterne-Seniorenresidenz eher nichts wird.

Stattdessen wird eher „Flaschen sammeln“, Selters trinken und Massenabfertigung im Sekundentakt in irgendeinem Seniorenheim auf dem Programm stehen.

Es sei denn, WIR finden bis dahin noch eine Zwischenlösung für uns – jeder für sich oder ein paar gemeinsam zusammen.

Mit den Themen „Wohnen im Quartier, Wohnen für Hilfe, Mehrgenerationenhaus und auch Senioren-WG“ sollte man sich gedanklich also schon mal beschäftigen 🙂

Nähere Details dazu erläutere ich jetzt nach und nach in meinen Blogs.

Es gibt viel zu tun – packen wir es an!

„Wir schaffen das SONST NICHT!“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verfasst von

Mein Faible für alte Immobilien, Interior (speziell Industrial) sowie Redesign und Reisen hat mich bewogen diesen Blog ins Leben zu rufen. Ihr werdet hier zukünftig also über alles Mögliche lesen ... größtenteils natürlich über das Leben, welches mich 24/7 begleitet :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s