Wie finde ich meinen eigenen Einrichtungsstil?

Es gibt unendlich viele Stilrichtungen bei der Einrichtung,- angefangen vom Gelsenkirchener Barock, über Eiche Rustikal bis hin zu Shabby und Industrial.

Und Stile gab es schon immer! Denken wir nur an Jugendstil oder Barock – der heute noch „up to date“ ist.

Andere Stilrichtungen dagegen verschwinden immer schneller und ein Trend jagt den nächsten. Um bei der Einrichtung immer komplett „up to date“ zu sein, müsste man seine eigenen 4 Wände also permanent neu gestalten. Das wäre dann zwar „trendy“, aber nicht unbedingt persönlich!

Und nichts auf der Welt spiegelt die eigene Persönlichkeit normalerweise deutlicher wieder als das eigene Zuhause!

Deshalb hat der eigene Stil auch nicht zwangsweise etwas mit Trend zu tun. Die eigene Persönlichkeit spiegelt sich hier eigentlich eher in Form eines Sammelsuriums aus liebgewonnen Erinnerungsstücken, evtl. Erbstücken, Dingen mit Wohlfühlcharakter und hin- und wieder auch trendigen Accessoires wieder.

Und dieser eigene Stil ändert sich oftmals auch im Laufe der Jahre – denn auch der Mensch verändert sich mit der Zeit und entwickelt sich weiter, probiert sich aus, wird reifer… und setzt irgendwann auch andere Prioritäten. Auch bei der Einrichtung.

Die Einrichtung muss irgendwann nicht mehr praktisch, kindgerecht & pflegeleicht sein und auch der größte IKEA-Fan wird im Laufe der Jahre auch mal ein anderes Möbelhaus für sich entdecken.

Die Einrichtung und damit der persönliche Stil ist also ebenso einem Wandel unterzogen.

Dennoch hat jeder von uns gewisse Dinge, die er mag oder auch nicht mag. Farben, die er bevorzugt oder sich vielleicht auch ganz und gar nicht im eigenen Zuhause vorstellen könnte. Und auch Möbel, die so gar nicht zu einem passen.

Ich persönlich kann z.B. überhaupt nichts mit „Knallfarben“ anfangen – stattdessen liebe ich Erd/Naturfarben in Richtung: Cremeweiß, Mokka, Chocolate, Beige, Smaragdgrün etc.

Und tatsächlich jeder Raum in meinem Haus ist daher auch ausschließlich in diesen Tönen eingerichtet. Anfangen von Fußböden über Wandfarben bis hin zu Möbel & Interior. Selbst Pflanzen sind bei mir nicht bunt, sondern max. mit naturfarbenen Blüten.

Mancher mag vielleicht denken, dass das langweilig ist, aber durch die richtige Kombination aus unterschiedlichen Materialien und diversen Abstufungen in den Farbnuancen wirkt es sogar eher „lebendig“ und natürlich auch im Gesamtbild sehr harmonisch. Der Gesamtstil ist eine Mischung aus Industrial, Skandinavian & Farmhousestyle.

Bei anderen Einrichtungsstilen dagegen kommt man um Knallfarben gar nicht herum. Mir fällt dazu jetzt gerade der exotische Stil ein, bei dem Farben wie orange und rot ganz klar dominieren.

Eine kleine Orientierung zur eigenen Stilfindung findet man ganz einfach über GOOGLE… einfach mal ein paar Begriffe wie z.B. „Landhausstil“, „Industriestil“, „Skandinavischer Wohnstil“, „Exotischer Wohnstil“ eingeben und auf Bildersuche klicken.

Lustig wird es dann, wenn mehrere Leute bei der Einrichtung mitentscheiden, aber komplett unterschiedliche Stile bevorzugen.

Viel Spass 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verfasst von

Mein Faible für alte Immobilien, Interior (speziell Industrial) sowie Redesign und Reisen hat mich bewogen diesen Blog ins Leben zu rufen. Ihr werdet hier zukünftig also über alles Mögliche lesen ... größtenteils natürlich über das Leben, welches mich 24/7 begleitet :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s